Aquarienkühlung im Eigenbau

Beschreibung

Oft überhitzen Aquarien in den Sommermonaten sehr stark. Dies geschieht durch extrem aufgeheizte Räume und direkte Sonneneinstrahlung. Die erhöhten Temperaturen führen nun zu einer Abnahme der Sauerstoffkonzentration im Wasser. Je höher die Temperatur steigt, desto weniger Sauerstoff kann im Wasser gebunden werden. Dies kann zum Tod der Beckenbewohner führen.

Gegenmaßnahmen

Oft reicht es, wenn die Beckenabdeckung geöffnet wird. Die dadurch entstehende Verdunstung bewirkt, dass sich die Beckentemperatur senkt. Verdunstung ist ein endothermer Prozess - das bedeutet für Verdunstung wird Wärme benötigt und diese wird dem Wasser entzogen. In vielen Fällen ist es jedoch so, dass Fische auch mal springen. Hier sollte deshalb über eine passende Abdeckung z.B. mit Gaze nachgedacht werden. Sollte die entstehende Verdunstung nicht reichen, so hilft ein kleiner Ventilator, der auf die Wasseroberfläche gerichtet wird. Diesen kleinen Lüfter kann man nun z.B. mit einem Steckernetzteil betreiben.

Achtung

Für Unfälle jedweder Art insbesondere mit elektrischem Strom kann keine Haftung übernommen werden. Der Nachbau erfolgt auf eigene Verantwortung.